Der Andreasberg

Einst vor etwa 200 Jahren, diente das Gelände des heute einzigen Berges Andaus als Sandgrube. Der dort gewonnene Rohstoff wurde zum Hausbau in der 2 km entfernten Gemeinde verwendet. Nach Erschöpfung des Materials wurde die entstandene Grube in den letzten 50 Jahren mit sauberen Abbruchmaterial, also dem Ursprungssand, und Humuserde aus dem Straßenbau wieder zugeschüttet. Darüber hinaus ist im sonst so flachen Seewinkel ein Berg aus „200 Jahre Andau“ entstanden. Der Name „Andreasberg“, stammt übrigens von seinem Erbauer, Herr Andreas Nakovitz, der seit Anbeginn der Materialbewegung zuerst „in der Grube“
und dann „auf´n Berg“ war.

Im Frühjahr 2006 pachtete die Familie Scheiblhofer dieses Juwel von der Gemeinde Andau, um einen Bergweingarten zu errichten. Hierzu wurde der bestehende Berg nach Süden ausgerichtet und ca. 3000 m³ feine Erde per LKW angeführt. Auf 0,36 Hektar befinden sich 2800 edelste Rebstöcke der Sorten Zweigelt, Merlot und Cabernet Sauvignon. Die ersten Trauben sind bereits zu begutachten.

Der „Andreasberg“ ist nicht nur der höchste Punkt von Andau. Er ist die höchste Erhebung weit und breit. Eine Fernsicht bis zum Schneeberg, tief nach Ungarn und zu den umliegenden Gemeinden ist garantiert. Als weitere Attraktion wird am 28.7. ein 4x4 großer und 8 Meter hoher Aussichts- Hochstand eröffnet.

Der „Andreasberg“ soll ein gemeinnütziges Erlebnis - Wahrzeichen für Andau und den gesamten Seewinkel sein.  Gleichzeitig wird hier ein Schauweingarten errichtet, um Interessierten die Möglichkeit zu geben die unterschiedlichen Sorten und Rebstöcke zu begutachten bzw. kennen zu lernen.

Wetter in Andau

Wetterdaten werden geladen...

VERANSTALTUNGEN

Termine & Veranstaltungen

01.11.17 - 30.11.17

Gansl-Wochen, Gaby's Restaurant

13.11.17 - 23.12.17

Weihnachtsmarkt, Gaby's Restaurant

25.11.17 - 25.11.17

Andauer Krämermarkt

25.11.17 - 25.11.17

Sautanz, FF Andau

25.11.17 - 26.11.17

Adventtage, Verena Lang

>> Alle Veranstaltungen